Mehl aus Mais

Maismehl

Was ist Maismehl?

Maismehl wird aus Feld- oder Körnermais gewonnen. Da es kein Gluten enthält ist es natürlich für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit perfekt.
Maismehl ist sehr stärkehaltig. Es enthält einen hohen Anteil an Kohlenhydraten und ungesättigten Fettsäuren.
Auch Mineralstoffe wie Kalium, Ca, Phosphor, Natrium, Mg und Eisen sind vorhanden. Die Vitamine A,C, E und auch einige B-Vitamine sind vorhanden.
Der Einweißanteil beim Maismehl ist eher gering.
Geschmacklich ist Maismehl eher etwas süßlicher und kräftiger als herkömmliches Weizenmehl.

Mehl aus Mais - Maismehl
Maismehl

 

Verwendung von Maismehl:

Maismehl und auch Maisstärke lässt sich sehr gut zum Binden von Suppen und Soßen nutzen. Auch für die Herstellung von Klößen lässt es sich gut verwenden.
Auch in der mexikanische Küche mit ihren Tortillas und Nachos findet das Maismehl seine Verwendung.
Mit Maismehl kann man auch sehr gut herzhaftes oder süßes Gebäck herstellen.

100 g Maismehl enthalten: Die Angaben können je nach Mehlsorte variieren, deshalb alles nur ca. Werte.

  • 324 kcal
  • 8,3 g Eiweiß
  • 66,3 g Kohlenhydrate
  • 2,8 g Fett

Aufgepasst: Obwohl Maismehl ja glutenfrei sein sollte – kann es Produktionsbedingt Spuren von Gluten enthalten. Also auch hier gilt. Bitte schaut euch die Zutatenliste genau an.

Übrigens:
Nachem Christoph Kolumbus die Maispflanze in der Karibik entdeckt und sie mit nach Spanien brachte wurde dort bereits im Jahr 1525 der erste Mais angebaut.
In Deutschland wurde der Mais erst im 16.und 17. Jahrhundet angebaut.

Schreibe einen Kommentar