Haselnuss Makronen

Haselnuss Makronen

Haselnussmakronen

Gerade Eiweißgebäck eignet sich für die glutenfreie Keksküche sehr gut. Sie schmecken lecker und sind meistens recht einfach zubereitet, auch gelingen sie fast immer. Lediglich bei den Backzeiten und der Backtemperatur sollte man ein wenig aufpassen. Sind diese zu lang bzw. ist der Ofen zu heiß, werden die Makronen oftmals zu hart. Hier hilft dann ein kleines Apfelstückchen, welches den Keksen beigelegt wird (aber das auswechseln bzw. entfernen nicht vergessen).

Auch die leichte Abwandlung eines Rezeptes nehmen einen, die Eiweißmakronen meistens nicht übel, so dass oftmals tolle eigene Kreationen entstehen.

Heute möchte ich euch mein Rezept für Haselnussmakronen vorstellen. Auch hierbei handelt es sich um ein  Eiweißgebäck. Und genau wie die Kokosmakronen, die ich Euch hier auch schon vorgestellt habe, sind sie einfach zuzubereiten und dabei sehr lecker.

Glutenfreies Eiweißgebäck
Nussküsschen

Haselnussmakronen (glutenfrei)

Zutaten:

  • 4 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 220 g Zucker
  • 200 g gem. Haselnüsse
  • 50 g gehackte Haselnüsse

Zubereitung:

  • Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen
  • Zucker zugeben und nochmals aufschlagen
  • Gem.Haselnüsse und gehackte Nüsse unterheben

Aus dem Teig, mit feuchten Händen kleine Kugeln formen und diese auf ein mit Backpapier unterlegtes Backblech geben.
Alternativ könnt ihr auch mit 2 Löffeln, die Kugeln formen.

Tipp: Ihr könnt das Haselnussmakronen auch mit einer ganzen Haselnuss verzieren. Natürlich gehen hier auch andere Nüsse o.ä.
Backzeit: 15 min. bei 170 Grad Umluft backen.

 

Guten Appetit

 

Schreibe einen Kommentar